Biofisch

Gut Hornegg ist ein Traditionshaus am heimischen Fischsektor. Schon 1620 wurde in den Hornegger Teichen Fisch gezüchtet. Der Betrieb hat sich heute auf die Produktion alter Fischarten spezialisiert und bietet eine Fischauswahl von elf heimischen Arten.

Biofisch = 1 Wohnzimmer voll Wasser, 1 Fisch darin – so einfach!

Die Hornegger Betriebsführungen bieten Einblick in die Qualitätsproduktion einer nachhaltigen Fischzucht, in das Leben unter Wasser und in die Geschichte eines traditionsreichen steirischen Wirtschaftszweigs.

Der Karpfen ist der edelste Fisch, der in unseren Gewässern lebt.
Der Karpfen ist der tollste Fisch. Hornegg ist Spezialist im Karpfenbereich.

Beim alljährlichen Hoffest kochen wir für unsere Kunden Köstlichkeiten vom Karpfen und vieles mehr. Fischereimeister Heinrich Holler bietet Führungen durch die Teichlandschaft an.

Nachhaltige Fischzucht bedeutet, auf einer bestimmten Wasserfläche nicht überdimensional mehr zu produzieren, als auch in der Natur überleben könnte. Damit ist die Gefahr von Ansteckungen gebannt und ein großer Teil der Nahrung wird im Teich selbst gefunden. Vom Liebesspiel der Muttertiere bis zur Verarbeitung wird alles von Fischereimeister Heinrich Holler persönlich überwacht.

Biofisch in Wien mit dem Fischkisterl

Fischkisterl

Das Fischkisterl liefert Ihnen den Hornegger Fisch direkt vor die Haustür.

Biofisch in Wien, Salzburg und Tirol,
im Burgenland und in Vorarlberg,
in Niederösterreich, Oberösterreich und Kärnten.

Sie können sich Ihr Fischkisterl individuell zusammenstellen. Für Neukunden haben wir ein Kennenlernangebot. (mehr …)

Unser Fischkochbuch

„Frische Fische“ ist ein Standardwerk über das Kochen mit heimischem Fisch geworden. „Wir wollten ein alltagstaugliches Fischkochbuch, aus dem jeder kochen kann und das den Reichtum heimischer Fische aus nachhaltiger Zucht präsentiert“, so die beiden Autoren Christiane Kada und Dirk Stermann.

Kein Rezept länger als 12 Minuten!

Dass Fisch gesund ist, weiß jeder. Viele meinen aber, er sei schwierig zu kochen. „Frische Fische“ hält mit einem unbekümmerten Zugang dagegen: Leicht nachzukochende, schnörkellose Rezepte, deren verbüffende Kombinationen auch routinierte Fischköche überraschen.

(mehr …)

Gut Hornegg liegt zwischen den Weinbaugebieten Sausal (rund um Kitzeck) und dem Schilcherland. Hier werden die Freuden der südsteirischen Weinstraße durch den heimischen Fisch ergänzt.

Teichlandschaft mit Enten, Inseln und Schloss, die aussieht wie eine große Seenplatte
Am großen Spiegelteich

Beim Ausbau der Ferienwohnungen wurde möglichst alles so belassen, wie es war. Das Unperfekte macht den Charme aus.

Alles ist von großer Einfachheit.

Der Fokus liegt auf Dingen, die Substanz haben: eine intakte Natur, auf dem Bemühen um einfache und selbstverständliche Qualitäten und auf der Freude an dem was da ist.

Langer Esstisch in der Scghlossküche mit Platz für bis zu 20 Personen
In der Schlossküche

Apartment „Aurelia“

Die Ferienwohnung Aurelia ist nach dem Quittenbaum, der im Garten davor wächst, benannt und wurde im ältesten Teil des Schlosses eingerichtet. Bis zu 1,5 Meter dicke Mauern und Gewölbedecken sorgen für das besondere Klima im Südosteck des Hauses. Die Wohnung wurde mit einfachen Mitteln sparsam renoviert: viel Patina, nichts ist perfekt, alles hat Atmosphäre.

(mehr …)

Apartment „Gute Luise“

Die Hornegger Gutsgärtnerei versorgte einst die umliegenden Orte mit frischem Gemüse. Heute sind hier zwei charmante Appartements eingerichtet. Das Haus liegt auf einem Hügel am Rand des ehemaligen Turnierplatzes. Von hier aus sind es nur 5 Minuten zum Badesee, den unsere Gäste ganz für sich alleine nützen können. Das Mini-Wellneshaus am Dach des Gebäudes steht ebenfalls unseren Gästen zu Verfügung.

(mehr …)

Morgensonne Ferienwohnung Mirabelle

Apartment „Mirabelle“

Die Hornegger Gutsgärtnerei versorgte einst die umliegenden Orte mit frischem Gemüse. Heute sind hier zwei charmante Appartements eingerichtet. Das Haus liegt auf einem Hügel am Rand des ehemaligen Turnierplatzes. Von hier aus sind es nur 5 Minuten zum Badesee, den unsere Gäste ganz für sich alleine nützen können. Das Mini-Wellneshaus am Dach des Gebäudes steht ebenfalls unseren Gästen zu Verfügung. (mehr …)

Zwischen der Weinstraße des Sausal und dem Stainzer Schilcherland liegt Gut Hornegg. Vor vier Generationen kam es in den Besitz der heutigen Eigentümerfamilie, deren Vorfahren als Industrielle von Südtirol in die Steiermark kamen.

Erlebnis Wasserwelt

Fischkopf KiemenatmungDie Besichtigung entführt Sie in die Welt der Fischzucht vom Barock bis in die Jetztzeit und beantwortet viele Fragen rund um das Thema Fisch in der Südsteiermark.

Warum steht in jedem Teich ein Mönch?
Wie erkennt man bei Fischen das Geschlecht?
Was sind dreisömmrige Karpfen?
Wer war Otto der Riesenwels?
Was ist der Unterschied zwischen See und Teich?

(mehr …)

Hoffest

Einmal im Jahr bitten wir unsere Fisch-Stammkunden und solche, die es noch werden wollen, zu uns auf den Hof. Wir legen eine kleine Speisekarte auf und es gibt Weine von den Bio-Winzern Holger Hagen (Südsteiermark) und Lorenz (Sausal).

Jedes Jahr ist einer der Wirte, die wir beliefern, unser Gastkoch.

Heinrich Holler führt durch die Teichandschaft und erklärt, wie eine ökologisch verträgliche Fischzucht funktioniert.

Ein Nachmittag und ein Abend mit bestem heimischen Fisch und besten heimischen Weinen bietet nicht nur körperliche Nahrung. Die vielen interessanten Gespräche, das ungezwungene Zusammensein, die geschichtsträchtigen Mauern von Hornegg und die Eindrücke beim Spaziergang durch die Teichlandschaft sind Nahrung für Geist und Seele.

Die Burg über den Sümpfen

Blick über Gut Hornegg bis zum Wildonerberg
Blick über Hornegg bis zum Wildoner Berg, der zwischen Vulkanen in einer Bucht des Urmeeres entstand

Als um das Jahr 1230 dem Augustiner-Chorherrenstift Stainz urkundlich eine Reihe neuer Untertanen zugeteilt wurde, geschah dies unter anderem auf Rat des bewährten und ehrenfesten Herren Konrad von Horneck. Mit der Erwähnung in dieser Urkunde tritt die Familie der Hornecker ins Licht der Geschichte, die sich nach der von ihnen erbauten Burg Horneck oberhalb von Tobis benannte. Die Hornecker führten zwar ein Widderhorn im Siegel, doch hat der Name ihres Stammsitzes eher mit dem mittelhochdeutschen Wort hore, das eine sumpfige Gegend meint, zu tun: Horneck wäre somit die Burg über einem Sumpf, was für das Teichgebiet von Tobis auffallend stimmt. (mehr …)

Wohnen im Grünen

Gut Hornegg ist als Musterhof gegründet. Heute unterhält der Betrieb mehrere Geschäftszweige: Fischzucht, Ferienwohnungen und die Forstwirtschaft. Um die historischen Gebäude erhalten zu können, gewinnt die Bewirtschaftung der Immobilien immer mehr an Bedeutung.

Am alten Gutshof wurden komfortable und ansprechende Wohnungen ausgebaut. Die Anlage bietet sieben Wohnungen in unmittelbarer Nähe zu Graz.

Wohnungsmix: 2 Wohnungen mit ca 50m2 und davor liegendem Laubengang, 1 Wohnung mit ca 90 m2 und Balkon im EG, 1 Wohnung mit 90 m2 und einem dazugehörigen Garten im EG, 2 Wohnungen mit ca 120 m2 und 20m2 großen Dachterrassen, 1 Wohnung mit ca 100 m2 und einer 20m2 großen Dachterrasse.